Im Erlebnis-Zoo Hannover liegt das wilde Afrika direkt vor der Haustür. Und Indien ist gleich nebenan! In den vergangenen Jahren hat sich der Zoo in Hannover vom traditionellen Zoo zu einem europaweit einzigartigen Tier-Erlebnispark gewandelt. Über 2.100 Tiere werden in vier spannenden Erlebniswelten präsentiert, die den natürlichen Lebensräumen der Tiere mit großer Detailliebe nachempfunden sind: Der Gorillaberg, der Dschungelpalast, Meyers Hof und die große Afrikalandschaft Sambesi mit einmaliger Unterwasser-Flusspferdanlage. Über eine Million Besucher jährlich lassen sich von den exotischen Welten mitten in Hannover begeistern.


Dschungelpalast
Eine Palastruine irgendwo tief im Dschungel von Indien ist das Zuhause der zurzeit größten Attraktion des Erlebnis-Zoo Hannover: Hier tobt Elefantenbaby Tarak über Säulen und Balken, planscht mit seinen dreijährigen Schwestern Califa und Farina im Pool. Der Kleine mit dem schlacksigen Rüssel ist der reinste Wirbelwind und schrecklich neugierig. Mutter, Schwestern und Tanten sind ständig gefordert, auf den Minifanten aufzupassen. In Elefantenkreisen wird Tarak auch „Tantenschreck“ genannt.

Manari
Manari ist die Mutter des Elefantenbabys Califa, das am 2. Feburar 2003 in Hannover zur Welt kam. Manari wurde 1992 in Malaysia geboren und kam zusammen mit Sayang 1998 nach Hannover. Die junge Mutter ist im Vergleich zu Jenny oder Indra nicht besonders groß – aber sie wächst ja auch noch. Mit Sayang und Califa bildet sie ein unzertrennliches Gespann. Die drei sind immer gemeinsam anzutreffen.

Manari ist außerdem das offizielle Patentier von HOL'AB!

Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.Elefant Manari
Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.Elefant Manari



Klicken Sie jetzt HIER und sie gelangen direkt auf die Homepage des Zoo Hannover.








Druckversion anzeigen