HOL’AB! übergibt Spende an die Johanniter

Die Spende, die in den vergangenen Wochen durch Pfandspenden von Kunden
der HOL’AB! Märkte eingesammelt wurden, erreicht nun Ihren Empfänger.
Walter-Friedrich Gerlach und Bertram Laack, Geschäftsführer der HOL’AB!
Getränkemarkt GmbH, überreichten am 28.04.22 Andreas Setzer,
Regionalvorstand der Johanniter e.V., einen Spendenscheck in Höhe von
50.000€ für hilfsbedürftige Menschen des Ukraine-Russland-Konflikts.





Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. Walter-Friedrich Gerlach (Geschäftsführer HOL'AB!), Andreas Setzer, (Regionalvorstand der Johanniter e.V.) und Bertram Laack (Geschäftsführer der HOL’AB!) bei der Spendenübergabe



Seit Anfang März konnten Kunden der HOL’AB! Getränkemärkte ihren Pfandbetrag
zu Gunsten der notleidenden Menschen im Ukraine-Russland-Konflikt spenden.
Stolze 40.749,60€ sind dabei durch die Kunden zusammengekommen und HOL’AB!
rundete den Betrag auf 50.000€ auf.
„Die Spenden kommen zu 100% den hilfsbedürftigen Menschen bzw. den Projekten
der Johanniter-Unfall-Hilfe im Rahmen des Ukraine-Russland-Konflikts zugute.
Hierfür wurde extra ein eigenes regionales Spendenkonto eingerichtet.“ so Andreas
Setzer vom Johanniter Regionalverband Bremen-Verden, der sich sehr über die
Bemühungen von HOL’AB! und den Kunden freute.
Walter-Friedrich Gerlach und Bertram Laack von HOL’AB! übergaben die Spende
voller Stolz und Freude: „Jeder Cent unserer Spende ist hier gut angelegt und
kommt ohne Umwege bei den Menschen vor Ort an. Bei allen Pfandspender
möchten wir uns für die große Beteiligung sowie über so viel Mitgefühl und
Menschlichkeit bedanken. Gemeinsam können wir viel bewirken!“
 

erstellt am 04.05.2022

Artikel versenden
Druckversion anzeigen

Top - Angebote
weitere Informationen